Kinderfest für Geflüchtete

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

Familienfest mit BP, IGBCE und DGB-Jugend im ZOOM

Am Samstag fand bei schönstem Wetter im ZOOM das Familienfest von BP mit großartiger Mitwirkung der IGBCE statt. Das Team des DGB-Haus der Jugend ließ unter dem Motto „Bunt statt braun“ Transparente mit Handabdrucken entstehen und bot Kinderschminken an. Vielen Dank an das DGB-Team: Michelle, Qoutaiba, Abdulrahman, Kutiba, Justin, Allauddin, Abdulrahman, Ibrahim, Shoaib und Susanne.

 

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

Mehr als geflüchtet...

 

Besuch der Veranstaltung des LKJ am 23. September 2016

Beste Voraussetzungen für die Arbeit mit geflüchteten Menschen bieten die Konzepte der offenen Kinder – und Jugendarbeit. Schließlich orientiert diese sich immer an den Interessen und Bedürfnissen aller - auch geflüchteter - Kinder, Jugendlicher und deren Familien. In den Jugendhäusern sind kulturelle Identitäten und gesellschaftliche wie kulturelle Herausforderungen und Chancen erfahrbar und sichtbar – Interesse vorausgesetzt.

Vielen Dank für die Veranstaltung und den interessanten Vortag von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani von der FH Münster. Wissenschaftliche Fakten und Zahlen ergänzten die praktischen Erfahrungen. Gesichter und Bilder aus dem Arbeitsalltag entstanden beim Zuhören in den Köpfen der engagierten und wertvollen MitarbeiterInnen des DGB-Haus der Jugend Gelsenkirchen.

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

 

Einladung zum Praxistag Inklusion

am 6. Oktober von 9:30 Uhr bis 13 Uhr in der "Flora", Floriastraße 26

 

Zum Downloaden des Flyers hier klicken.

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

„Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus“

Antikriegstag am 1. September auf dem PLatz der alten Synagoge,
Georgstraße 2 in Gelsenkirchen (hinter der Sparkasse)
Start 18 Uhr

 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für Frieden, Demokratie, Freiheit und Wohlstand. Mit dem Antikriegstag erinnern wir an den Überfall des Deutschen Reichs auf Polen als Auslöser des Zweiten Weltkriegs am 1. September 1939. Wir erinnern damit an eines der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mit über 60 Millionen Toten. Wir erinnern auch an den Massenmord an deutschen und europäischen Juden und der Verfolgung und Tötung von Minderheiten, Andersdenkenden und Gewerkschaftern.

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

Verbesserung der Bildungs-und Teilhabechancen von Kindern aus der Altstadt

Strategieworkshop tagte am 30.08.2016 im DGB-Haus der Jugend

Am 30.08.2016 trafen sich zum insgesamt dritten Mal in großer Runde alle Akteure aus der Gelsenkirchener Altstadt, um Angebote zu entwickeln, die die Bildungs- und Teilhabechancen der Kinder aus der Altstadt verbessern. Als Grundlage dafür dient der Partizipationsindex, welcher von der kommunalen Prävention der Stadt Gelsenkirchen angefertigt wurde. Dieser untersuchte die Lebensverhältnisse aller Gelsenkirchener Kinder. Dabei schnitt die Altstadt als einer der am meisten benachteiligten Stadtteile ab. Deswegen wurde schnell klar, dass speziell für diesen Stadtteil dringend etwas getan werden muss.

Die Akteure entwickelten viele Ideen, strickten neue Angebote oder fassten bestehende zusammen und vernetzten sich untereinander. In diesem Rahmen war es die letzte Veranstaltung für die Gelsenkirchener Altstadt. Im Dezember findet eine große Abschlussveranstaltung statt, die alle drei am Projekt „Gelsenkirchen hält zusammen“ beteiligten Stadtteile zusammenfasst und das Projekt abschließt. Die Akteure der Altstadt einigten sich darauf, auch in den nachfolgenden Jahren weiter an den Bildungs- und Teilhabechancen zu arbeiten. Das DGB-Haus der Jugend wird in diesem Kontext die Auftaktveranstaltung ausrichten.

 

 

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

Deutsch lernen im Café Vielfalt!

 

Sprachkurse für junge Flüchtlinge im DGB-Haus der Jugend

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Stiftung Vivawest können geflüchtete Jugendliche seit Anfang der Woche Sprachkurse im Café Vielfalt besuchen. Ziel des Kooperationsprojekts ist es, die Deutschkenntnisse und damit die Integrationschancen der jungen Flüchtlinge zu verbessern. Das zusätzliche Angebot im Café Vielfalt findet bereits großen Zuspruch.

 

Erst gab es eine Pressekonferenz, dann eröffnete Heike Arndt, stellv. Landebezirksleiterin der IG BCE den ersten Sprachkurs am vergangenen Montag mit den Worten: „Herzlich willkommen! Um in der deutschen Gesellschaft wie auch auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, müsst ihr viel lernen! Dabei wollen wir euch unterstützen und begleiten! Dafür wünschen wir euch viel Erfolg!“

 

Gelegenheit dazu haben die Teilnehmenden in den nächsten sechs Monaten. So lange steht die Finanzierung der Sprachkurse, die nur durch ein gemeinsames Engagement aller Beteiligten möglich war. Dass Integration eine Sache vor Ort sein muss, davon ist Uwe Goemann, Geschäftsführer der Vivawest Stiftung, ausdrücklich überzeugt: “Wir freuen uns, geflüchtete Menschen bei ihrer Integration in diese Gesellschaft und in diese Stadt ganz konkret unterstützen zu können!“

 

Eine Freude, die Susanne Franke durchaus teilt. Die Leiterin des DGB-Hauses der Jugend (HdJ) wertet die finanzielle Unterstützung auch als Anerkennung für das Engagement der Einrichtung in Sachen Flüchtlingshilfe. Seit Juni hat im HdJ das Café Vielfalt geöffnet. Neben Informations- und Beratungsangeboten können sich einheimische und geflüchtete Jugendliche hier treffen, austauschen und gegenseitig unterstützen. Mit den gesponserten professionellen Sprachkursen erweitert das DGB-Haus der Jugend sein Angebot und kann so jungen Flüchtlingen auch weiterhin Perspektiven eröffnen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

 

1. Mai 2016 – Nazifrei!

 

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 

 

 

Arbeitnehmerempfang im ehem. Arbeitsgericht der Stadt Gelsenkirchen 27. April 2016